Perspektivgespräche

„Wie sehr bist du eigentlich an deine Heimat gebunden?“„Gar nicht.“ höre ich mich sagen. Erst kurze Zeit später wird mir klar, was ich da eigentlich gesagt habe.

Tja, und nun? Jetzt bleibt mir eine Woche Zeit, darüber nachzudenken, ob das mein ernst war. Ob ich wirklich einfach so gehen würde. Und wieder stellen sich diese schon so lange wiederkehrenden Frage: Was ist heutzutage eigentlich wichtiger? Privatleben oder Job? Und wie viel sollte man für den eigenen Beruf eigentlich hinten anstellen?

Vielleicht sollte ich die letzte Frage nicht mehr mit einem glasklaren und deutlichen „Alles!“ beantworten…

Veröffentlicht in der alltägliche Wahnsinn

Schlagwörter:,

Permalink Ein Kommentar