Snow Patrol

Kennst Du das? Dieses Gefühl von Freiheit und Glück, wenn Du im Auto über die Straßen fliegst, die Musik so laut aufdrehst, dass sie alle anderen Geräusche in sich aufnimmt und die Texte Deiner Lieblingssongs ungeniert mitsingen kannst? Diesen unglaublichen Luxus habe ich meiner Umwelt zuliebe vorzugsweise alleine genossen. Mal davon abgesehen hielt ich diese Eigenart immer irgendwie für zu kindisch und zu gewöhnungsbedürftig – bis gestern.

„Magst Du Snow Patrol?“ fragt er – „Mögen?! Ich liebe Snow Patrol!“ Er grinst, lässt den Motor an und dreht die Musik laut. Raus aus der Stadt, ab auf die Autobahn… Die Geschwindigkeit steigt mit der Lautstärke der Musik, zwei Hände berühren sich, zeitgleich startet unser Mitsing-Duett… Alle an uns vorbeifahrenden Menschen hätten uns vermutlich sofort ein gewisses Maß an Wahnsinn bescheinigt.

Ich spare mir mal diese leeren Phrasen über Seelenverwandtschaft oder über das Gefühl der schon vorhandenen, jahrelangen Verbundenheit. So wirklich daran glauben werde ich wohl nie. Dafür stellt sich langsam aber sicher ein anderes Gefühl ein: Dieser Mann ist vermutlich mein Sechser im Lotto.